Informationsarchitektur

Informationen verständlich zu vermitteln, kann sich oft zu einer unüberwindbaren Hürde entwickeln. Besonders im UX-Design bedarf es also einer gut durchdachten Strukturierung der Inhalte – der Informationsarchitektur.

Sämtliches Wissen über die Ausarbeitung einer solchen Architektur basiert auf induktiven Zielgruppenanalysen. Aufbauend auf diesem fundierten Wissen über die User können somit verschiedene Formen der Klassifizierung und Kategorisierung des Contents umgesetzt werden. Zu den gängigsten Konzepten zählen dabei die hierarchische Informationsarchitektur, die Netzstruktur und die lineare Struktur.

Im Allgemeinen erweisen sich besonders schlanke Informationsarchitekturen als zuverlässig und gefragt. In Kombination mit einer strukturierten Navigationsarchitektur können relevante Inhalte ohne Umwege aufgerufen und verständlich übermittelt werden. Der erstgenannte Aufbau organisiert folglich Informationen, der zweitgenannte Aufbau macht sie zugänglich.

Informationsarchitektur bildet also das basale Konstrukt der Strukturierung von Informationen. Die Gestaltung einer Anwendungsoberfläche, die Informationen präsentiert, obliegt hingegen dem Information Design. Dieses gestaltet die Inhalte so, dass sie gegenüber dem Endverbraucher verständlich sind und sich infolgedessen die Absprungrate auf ein Minimum reduziert.

Anfrage

* Erforderlich




Wie bist du auf mich aufmerksam geworden?



Ich bin damit einverstanden dass meine Daten gespeichert werden, damit meine Anfrage beantwortet werden kann. Datenschutzerklärung